Zeolith ÔÇô Der Meister der Entgiftung bei Schuppen

Der Name Zeolith kommt aus dem Griechischen und bedeutet ├╝bersetzt soviel wie "siedender Stein".
Hintergrund ist, dass das Material beim Erhitzen stark aufsprudelt, da es Wasser freisetzt. 
Zeolith ist ein vulkanisches Mineral und seit dem 18. Jahrhundert bekannt. 
Seit Mitte des 20. Jahrhunderts wird es industriell hergestellt. 
Es hat, je nach chemischen Bindungen, unterschiedliche Eigenschaften und wird somit zu verschiedenen Zwecken eingesetzt. 
Unter anderem dient es der Wasserenth├Ąrtung, als Katalysator bei W├Ąrmespeicherheizungen und als Bestandteil in Waschmitteln.
Genau eine chemische Verbindung kann als Nahrungserg├Ąnzungsmittel verwendet werden. 
2000 kam es auf den deutschen Markt. 
Auch in der Medizin wird das Mineral eingesetzt. 
Es enth├Ąlt Silicium und Aluminium, die sich beide jedoch nicht im K├Ârper l├Âsen. 
Dazu kommen Kalzium, Eisen, Magnesium, Natrium und Kalium, alles wichtige Mineralien f├╝r den menschlichen K├Ârper.
F├╝r alle Verwendungsm├Âglichkeiten werden zwei chemische Eigenschaften der Zeolithe genutzt: 
Sie tauschen ihre Ionen gegen andere freie Ionen aus und binden sie somit. 
Dazu saugen sie Stoffe an und lagern sie in ihre Struktur ein.

ÔÇőWie entstehen KopfschÔÇőÔÇőÔÇőÔÇőuppen?

Grunds├Ątzlich versteht man unter Kopfschuppen eine sichtbare und vermehrte Abschuppung der Kopfhaut.
Die Haut erneuert sich st├Ąndig und f├Ąllt vom K├Ârper ab.
Jedoch ist dieser Vorgang kaum sichtbar und tritt nicht vermehrt an einer Stelle auf.
Bei Kopfschuppen unterscheidet man zwischen zwei Arten:
ÔÇő
Trockene Schuppen entstehen dadurch, dass der Kopfhaut das nat├╝rliche Fett fehlt. 
Ursachen daf├╝r sind zum Beispiel trockene Luft im Winter, die h├Ąufige Verwendung eines F├Âhns oder von einem Shampoo oder Kosmetika, die die Fettschicht der Haut entfernen.  
Das Fett in der Haut ist notwendig, um die Haut feucht und geschmeidig zu halten. 
Ist die Haut zu trocken, k├Ânnen Bakterien und andere Mikroorganismen eindringen und krankmachen. 
Erste Anzeichen sind eben Schuppen oder rote Flecken, die brennen oder jucken k├Ânnen.

Die zweite Form sind die fettigen Schuppen
Hierbei ist zu viel Fett in der Haut. Die Kopfhaut sieht ├Âlig und gelblich. 
Oftmals geht dies mit einem Pilzbefall einher. Ein Hefepilz setzt sich dabei an der Kopfhaut fest und l├Âst ein Jucken aus. 
Er ist eigentlich ein nat├╝rlicher Bestandteil auf der Haut, vermehrt sich jedoch durch die vorhandenen Schuppen stark.
Trockene Schuppen rieseln beim K├Ąmmen aus den Haaren und sind relativ klein. 
Dagegen sind fettige Schuppen gr├Â├čer und haften st├Ąrker an den Ans├Ątzen,
da sie durch ihre leicht klebrige Struktur mit dem Haar verbunden sind. 
Sie lassen sich schwer durch K├Ąmmen entfernen, da sie sich dabei meist noch mehr verteilen.

Was haben Entgiftung und Schuppen miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick haben Schuppen nichts damit zu tun, dass ich meinen K├Ârper entgiften sollte.
Jedoch ist es so, dass sie anzeigen, dass der K├Ârper nicht in Balance ist, also irgendetwas nicht stimmt. 
Trockene Schuppen entstehen, weil die Einfl├╝sse von au├čen schlecht sind und die Kopfhaut austrocknen,
die sich nicht von alleine erholen kann. 
Fettige Schuppen weisen darauf hin, dass die Haut zu viel Fett produziert, so dass sich Pilze krankhaft vermehren k├Ânnen. 
Somit ist im K├Ârper bei beiden Formen etwas nicht im Gleichgewicht, so dass es sichtbar wird.

Wieso habe ich Gifte in meinem K├Ârper

Unser Essen besteht nicht nur aus guten N├Ąhrstoffen, die der K├Ârper ben├Âtigt, sondern enth├Ąlt leider auch Stoffe,
die nicht gut f├╝r den K├Ârper sind. 
Zum einen sind N├Ąhrstoffe wie Zucker und bestimmte Fette nicht gesund,
da sie sich in Fett umwandeln und zu ├ťbergewicht f├╝hren. 
Das gilt auch f├╝r Alkohol.
Er enth├Ąlt neben jeder Menge leerer N├Ąhrstoffe auch Gifte, die erst in der Leber wieder abgebaut werden m├╝ssen. 
Zus├Ątzlich enth├Ąlt das Essen auch Stoffe, die nicht erw├╝nscht, aber trotzdem darin vorhanden sind. 
Dazu geh├Âren Pflanzenschutzmittel oder D├╝nger.
Auch sie vergiften den K├Ârper. 
Zus├Ątzlich nehmen Haut und Lunge noch jede Menge Schadstoffe durch die Luft oder mit Chemikalien behandelte Kleidung auf. 
All dies setzt sich im K├Ârper fest und kann zu gesundheitlichen Problemen f├╝hren.
Somit ist es ratsam, sich regelm├Ą├čig zu entgiften.

Wie wirkt Zeolith im K├Ârper

Zeolith wird bereits bei der F├╝tterung von Nutztieren eingesetzt.
Es soll die Verdauung verbessern und insgesamt f├╝r die Gesundheit der Tiere gut sein. 
Auch in der Natur kann man immer wieder beobachten, dass Steine und fein gemahlene Mineralerden gegessen werden.
Bei der Erforschung von verschiedenen Naturv├Âlkern ern├Ąhrten sich die ges├╝ndesten Menschen regelm├Ą├čig von Mineralerden,
zu den auch Zeolith geh├Ârt.
In der Ern├Ąhrung wird nun Klinoptilolith, eine Zeolith- Form, eingesetzt. 
Es kann Stoffe durch seine besonderen chemischen Eigenschaften binden. 
So werden S├Ąuren, Gifte von Bakterien, Abfallprodukte des Stoffwechsels und freie Radikale aus den Zellen gezogen und festgehalten. 
Dagegen werden die f├╝r den K├Ârper wichtigen Mineralien Kalium, Magnesium, Natrium, Kalzium und Eisen aus dem Zeolith freigesetzt und verwendet.
Die Besonderheit ist, dass wirklich nur die schlechten Stoffe angezogen, gebunden und aus dem K├Ârper transportiert werden
und dagegen die guten Stoffe freigesetzt und verarbeitet werden. 
So wurde Zeolith vermehrt beim Atomungl├╝ck von Tschernobyl im Jahre 1986 und Fukushima eingesetzt, sowohl um die sch├Ądliche Radioaktivit├Ąt aus der Natur und Geb├Ąuden als auch aus den Menschen herauszuziehen.

Zeolith gegen Schuppen

Das Mineral hat eine positive Wirkung auf den Darm.
Er wird von Schadstoffen gereinigt und diese werden zusammen mit dem Zeolith ausgeschieden.
Auch die anderen Organe werden gereinigt.
Das gr├Â├čte Organ des menschlichen K├Ârpers ist die Haut.
So wird das Gleichgewicht dieser wiederhergestellt,
so dass ein ausgeglichenes Verh├Ąltnis zwischen Fett und Feuchtigkeit herrscht.
Dadurch verschwinden sowohl trockene als auch fettige Schuppen.
Der Pilz hat keine Nahrungsgrundlage mehr und vermehrt sich nicht weiter.

Wie wird Zeolith eingenommen?

Es kann sowohl innerlich als auch ├Ąu├čerlich verwendet werden.
Als Shampoo bek├Ąmpft es schuppige Kopfhaut von au├čen. 
Dazu wird das Mineral mit Wasser vermischt, so dass es einen z├Ąhen Brei gibt,
und dann auf die Stelle drei bis vier Millimeter dick aufgetragen. 
Durch ein Tuch kann es bis zu 30 Minuten einwirken und die Giftstoffe entziehen.
Die innerliche Anwendung geschieht in Form von Pulver oder Kapseln. 
Das Pulver wird in einen halben Liter Wasser einger├╝hrt
und auch die Kapseln sollten mit gen├╝gend Fl├╝ssigkeit genommen werden. 
Es wird nicht zu Mahlzeiten oder mit anderen Nahrungserg├Ąnzungsmitteln geschluckt. 
Auch Medikamente d├╝rfen nicht zusammen eingenommen werden, da es sonst passieren kann,
dass die Wirkung verloren geht, weil Bestandteile gebunden und somit funktionslos gemacht werden k├Ânnen. 
Empfohlen sind drei Dosen von insgesamt drei bis f├╝nf Gramm t├Ąglich, jeweils 30 Minuten vor oder zwei bis drei Stunden nach Fr├╝hst├╝ck, Mittagessen und Abendessen. 
Nimm zun├Ąchst eine Dosis pro Tag und steigere dich allm├Ąhlich, um den K├Ârper daran zu gew├Âhnen. 
Es soll nur als eine Art Kur und nicht dauerhaft eingenommen werden.

Wie wirkt Zeolith noch auf den K├Ârper?

Auf dem Gesicht aufgetragen hilft es gegen fettige Haut, Mitesser und Pickel.
Zudem hilft es als Salbe bei Rheuma, Glieder- und Gelenkschmerzen, Verbrennungen und juckender Haut.
Innerlich st├Ąrkt es das Immunsystem aktiviert die Verdauung, reinigt das Blut, bek├Ąmpft Pilzinfektionen und hemmt Entz├╝ndungen.
So kann es bei Alzheimer, Rheuma, Parkinson und Migr├Ąne ebenfalls Anwendung finden.
Die gebundenen Schadstoffe werden durch die Bindung an das Mineral ├Ąu├čerlich anschlie├čend wieder entfernt und innerlich durch den Darm ausgeschieden.

Wo kann ich Zeolith kaufen?

Es muss aus rechtlichen Gr├╝nden als Medizinprodukt ausgewiesen sein, dann kann es f├╝r den K├Ârper angewandt werden.
Das CE- Zeichen sichert die Reinheit und gepr├╝fte Qualit├Ąt.
Das Mineral gibt es hier zu kaufen:

zeolith

Was muss ich noch beachten?

Die Einnahme ersetzt keine medizinische Beratung oder einen Arztbesuch bei Beschwerden.
Gegen Schuppen muss nicht mit einem Arzt R├╝cksprache gehalten werden. 
Empfehlenswert ist, es als Paste direkt auf die Kopfhaut aufzutragen und einwirken zu lassen. 
Nat├╝rlich kann es auch als Pulver oder Kapseln eingenommen werden. 
Richtig verwendet, kommt es nicht zu Nebenwirkungen.

Fazit

Zeolith ist ein vulkanisches Mineral, das in der Lage ist, Stoffe zu binden. 
Daneben enth├Ąlt es f├╝r den K├Ârper wichtige Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium, Kalzium, Eisen und Natrium,
 die sich bei der Einnahme l├Âsen. 
Es wird bereits seit 2000 als Nahrungserg├Ąnzungsmittel eingesetzt. 
Eine innerliche und ├Ąu├čerliche Anwendung ist m├Âglich. 
Schuppige Kopfhaut k├Ânnen durch ein selbst anger├╝hrtes Shampoo
oder durch die Einnahme von Kapseln oder Pulver bek├Ąmpft werden. 
So wird sowohl zu trockene, als auch zu fettige Kopfhaut,erneuert und gesund gemacht.

zeolith
>