Flohsamenschalen zur Entgiftung – Einfach und natürlich!

Flohsamenschalen - Was ist das überhaupt?

Die Pflanze Wegerich bildet Früchte aus.Lateinisch wird er auch als Plantago indica, afra oder psyllium bezeichnet. Psyllium heißt übersetzt Floh. Der Name resultiert daraus, dass die Früchte aussehen wie Flöhe. Sie bestehen aus einer Deckelkapsel, die zwei Fächer enthält, in denen rotbraune, elliptisch geformte Samen stecken.
Die Schalen dieser Früchte werden als Lebe
nsmittel bzw. zur Heilung verwendet. Sie sind durchsichtig, etwa zwei bis drei Millimeter groß und sehen aus wie Fischschuppen oder Fingernägel. Zwar gibt es den Wegerich auch in Deutschland, die Pflanzen im Handel kommen jedoch vorwiegend aus Pakistan und Indien, wo sie ideale Wachstumsbedingungen haben.
Von hier aus werden sie hauptsächlich nach Europa exportiert. Aber auch in den Heimatländern sind sie seit langer Zeit als wirksame Pflanzen in der Medizin eingesetzt.

Was macht die Schalen der Flohsamen so besonders?

Die kleinen, unscheinbaren Schalen, auch Kleie genannt, wurden früher hauptsächlich als Futtermittel für Nutztiere eingesetzt, da sie ein Abfallprodukt und somit günstig, aber sehr nahrhaft waren. Jedoch entdeckte die ayurvedische Medizin, dass sie beim Kontakt mit Wasser aufquellen. Sie vergrößern sich dabei auf das bis zu Vierzigfache gegenüber ihrem Volumen in trockener Form. Dabei bildet sich ein zäher Schleim. So wurden sie bei der Behandlung von Darmproblemen eingesetzt.

Was mach​​​en sie im Darm?

Durch die Quellwirkung vergrößern die Schalen ihr Volumen, sobald sie mit Wasser in Kontakt kommen. Nimmt man sie also zu sich, schwemmen sie zügig im Magen auf und werden so in den Darm transportiert. Hier regen sie grundsätzlich die Verdauung an und wirken durch ihren hohen Ballaststoff Gehalt positiv auf den Darm ein.

​​​​Flohsamenschalen als medizinisches Heilmittel

Du kannst die Schalen nicht nur zur Entgiftung einsetzen, sondern auch bei medizinischen Problemen zur Hilfe nehmen. So unterstützen sie dich bei Verstopfung. Studien belegen, dass Schmerzen gemindert und die Häufigkeit des Stuhlgangs erhöht wird.

Wie geschieht das?
Der Darm ist ein riesiger Muskel, der die aufgenommene Nahrung durch Zusammenziehen und Lockern nach unten schiebt. Ähnlich funktioniert auch die Fortbewegung einer Schlange oder eines Wurms. Durch das Aufquellen nimmt der Druck auf die Darmwand zu. Sie muss sich ausdehnen. Da das der Darm aber nicht im Gesamten kann, zieht er sich an anderer Stelle zusammen. So wird der Stuhlgang hindurch geschoben und eine Verstopfung gelöst. Auch gegen das entgegengesetzte Problem, nämlich Durchfall, können die Schalen der Flohsamen wirksam helfen. Das Aufquellen der Schalen sorgt dafür, dass der Darm gefüllt wird und die Darmwände sich ausdehnen. Das große Volumen wirkt dabei als eine Art Stöpsel, so dass der Stuhl aufgehalten wird. Das Wasser mit den Nährstoffen im Stuhl kann durch die Wände abtransportiert werden und so verfestigt er sich. Er vermischt sich mit den Schalen und rutscht langsamer nach unten. Der Stuhlgang ist fester und stabilisiert sich. So können Flohsamenschalen bei Verstopfung helfen und sogar Darmentzündungen behandeln. Der Einsatz von Medikamenten ist dabei nicht mehr nötig. Die damit einhergehenden Nebenwirkungen bleiben ebenfalls aus. Da Giftstoffe durch den Darm abgeführt werden, ist das bereits schon ein Teil einer Entgiftung des Körpers.

Wie gelangt Gift in meinen Körper?

Durch unser Essen werden nicht nur für den Körper positive Stoffe aufgenommen, sondern auch Giftstoffe wie Rückstände von Pflanzenschutzmitteln oder Insektengiften. Sogar Teile von Medikamenten gelangen durch das schlecht gereinigte Wasser zum Gießen und Trinken in unseren Körper. Die Giftstoffe setzen sich in uns ab. Es mag nur wenig sein, aber du hast keine Möglichkeit, sie wieder loszuwerden, so dass sie sich mit der Zeit anhäufen. Die Folge kann sein, dass du dich insgesamt schlecht fühlst, ohne an einer feststellbaren Krankheit zu leiden. Auch verschiedene Krankheitsbilder, besonders im Magen- Darm- Trakt, werden mit angehäuften Giftstoffen im Körper in Verbindung gebracht. Um sie aus dir herauszubekommen, müssen sie sich an etwas anheften und so transportiert werden.  Das nennt man Entgiftung.

Entgiftung Teil 1: Mit Flohsamenschalen abnehmen

Wie kannst du vermeiden, dass sich Gifte überhaupt im Körper ansammeln? Du nimmst gar keine bzw. nur wenige auf! Nimmst du etwa 30 Minuten vor dem Essen die Schalen zu dir, schwemmen diese im Magen auf und gelangen so in den Darm. Dadurch schwächt sich das Hungergefühl ab und du bist insgesamt schneller satt. So nimmst du weniger Giftstoffe auf.
Zusätzlich arbeitet der Darm schneller, wie du bereits im Text lesen konntest. Die Giftstoffe gelangen so auch schneller wieder aus dem Körper und setzen sich nicht fest. Ein positiver Nebeneffekt der Sättigung ist, dass wenn du weniger Nahrung aufnimmst, du automatisch dein Gewicht verringern kannst. Denn weniger essen bedeutet weniger Kalorien und damit kannst du überflüssige Kilos verlieren. Zusätzlich scheinen Flohsamenschalen insgesamt den Appetit senken. So isst du noch weniger, was sich wieder positiv auf deine Waage auswirkt. Wenn du gerade eine Diät probierst, bei der wenig Kohlenhydrate gegessen werden, steigt die Gefahr, an Verstopfung zu leiden. Flohsamen helfen - wie oben erklärt - gegen diese, so dass du deine Diät ohne Nebenwirkungen fortsetzen kannst.

Entgiftung Teil 2: Darmreinigung

darmreinigung

Flohsamenschalen helfen, dass der Darm gut arbeiten kann. Zudem lagern sich im Laufe der Zeit viele Giftstoffe an der Darmwand ab, da sie daran hängen bleiben und nicht abtransportiert werden. Dies kann dann leicht einer Darmentzündung führen. Wenn du die Schalen isst, dann quellen diese, wie bereits beschrieben, im Darm auf. So saugen sie die angelagerten Giftstoffe an der Darmwand auf, lockern sie und entfernen sie so.

Wie werden Flohsamenschalen eingenommen?

Um die quellende Wirkung optimal nutzen zu können, ist es wichtig, dass du ausreichend trinkst.
So sollten 1,5 Liter Wasser oder ungesüßter Tee zum Alltag gehören. Rühre einen Teelöffel Flohsamenschalen in 100 ml Wasser und trinke es sofort und in einem Zug, damit es nicht bereits im Glas quillt. Auch ist vielen der Geschmack und die schleimische Konsistenz nicht angenehm. Trinke danach ein Glas hinterher, damit die Flohsamen in den Magen gespült werden und dort ihr Volumen erhöhen können. Um damit abzunehmen, trinke es 30 Minuten vor dem Essen, damit die Sättigung beim Essen schnell einsetzen kann. Es ist auch möglich, wenn du den Geschmack magst, die Schalen über das Müsli zu streuen oder im Salat zu essen. Vergiss dabei nicht beim Essen genügend zu trinken, da Milch keine aufquellende Wirkung hat und Salat nicht genügend Wasser enthält.

Flohsamen sind Naturprodukte

Wichtig ist, dass sie dabei aus Anbaugebieten stammen, die ohne Chemie arbeiten. Denn sonst ist die gewollte Wirkung zerstört, wenn du noch mehr an Giftstoffen aufnimmst. Flohsamenschalen kaufen sie am besten nur aus Bioproduktion und in Premiumqualität. Sie sind zwar insgesamt teurer, jedoch schadstofffrei und somit für die Entgiftung geeignet. 250 Gramm kosten so etwa 12 Euro. Achte bei der Bestellung auf Prüfsiegel, dann kannst du nichts falsch machen. Flohsamenschalenpulver eignet sich zudem besser als reine Flohsamenschalen. Es ist feiner als die unverarbeiteten Schalen und kann so schneller und besser aufquellen. Vermeide, Produkte zu kaufen, in denen Flohsamen bereits enthalten sind. Sie sind bearbeitet und erzielen damit nicht mehr die gewünschte Wirkung. Wir empfehlen Flohsamenschalen, die eine Reinheit von 95%- 99% besitzen:

flohsamenschalen

Sind Flohsamen​​​schalen für jeden empfehlenswert?

Bei länger anhaltenden und ernsten Beschwerden solltest du immer mit deinem Arzt Rücksprache halten, ob du Flohsamenschalen zu dir nehmen kannst. Leidest du unter Darmverschluss, Verengung der Speiseröhre oder ähnlichen Krankheiten, kann die Einnahme der Flohsamen die Krankheit sogar verschlimmern. Ärzte halten jedoch im Allgemeinen nicht viel von der Einnahme von Naturprodukten. Lässt du dich von einem alternativ Mediziner wie einem Heilpraktiker behandeln, frage diesen, ob du die Schalen zu dir nehmen kannst. Wenn sich deine Symptome verschlimmern oder du dich körperlich allgemein schlechter fühlst, dann breche die Einnahme sofort ab und gehe zum Arzt. Du darfst dir von Flohsamen allgemein auch keine Wunderwirkung erwarten. Die Schalen gelten der Unterstützung und nicht alleinigen Entgiftung oder Gewichtsabnahme. Achtest du nämlich allgemein nicht auf deine Gesundheit, kann kein Effekt eintreten.

Ein Beispiel:
Du möchtest deinen Darm reinigen, nimmst die Samenschalen regelmäßig zu dir, isst aber weiterhin stark gespritzte Lebensmittel und viel Zucker und Fett. Somit wird sich immer wieder Gift in deinem Körper ablagern und die gegessenen Kalorien können nicht alle gebunden werden. Flohsamenschalen sind eine natürliche und einfache Möglichkeit, deinen Körper zu entgiften. Durch die quellende Wirkung und den hohen Anteil an Ballaststoffen helfen sie zudem gegen Durchfall und Verstopfung. Nimmst du sie regelmäßig ein und achtest dabei allgemein auf deine Gesundheit, wird sich dein Körper schnell und dauerhaft erholen und du dich insgesamt gesund und fit fühlen. So kannst du dir teure und dubiose Produkte mit viel Chemie und undurchsichtigen Inhaltsstoffen sparen,  deinem Körper wirklich etwas Gutes tun und einfach und natürlich entgiften.

flohsamenschalen
>